Filesystem Hierarchy Standard (FHS) in Version 3.0 veröffentlicht

Der Filesystem Hierarchy Standard (FHS) stellt eine Richtline für die Installation und Ablage von Dateien in einem  Dateisystem dar.

Durch diese Richtlinie ist es den Distributionen (z. B. Arch Linux, Debian, Gentoo, openSUSE, Ubuntu, uvm. ) möglich die Software auf die Verzeichnisse zu verteilen und, obwohl die Verwalter für die Pakete unteschiedlich sind, gleiche Verzeichnisse für z. B. Bibliotheken, auführbare Programme oder temporäre Dateien einzurichten. Filesystem Hierarchy Standard (FHS) in Version 3.0 veröffentlicht weiterlesen